Detailansicht

NummerD2.1.1707
TitelHochpreisinsel Schweiz: Politischer Skandal oder wirtschaftliche Notwendigkeit?
Von30.06.2017 09.00 h
Bis30.06.2017 17.00 h
KursortOlten, Restaurant Aarhof
ReferentInnenDavid Gallusser
Danièle Lenzin
Freie Plätze1
   
PreiseMitgliederNichtmitglieder
KursgebührkostenlosCHF 390.00
VerpflegungkostenlosCHF 50.00
Beschrieb
Zu hohe Preise in der Schweiz im Vergleich mit den Nachbarländern: Diese Diskussion läuft seit Langem, und KonsumentInnen reisen regelmässig nach Deutschland oder Frankreich, um günstiger einzukaufen. Sind die hohen Preise tatsächlich eine Folge des höheren Schweizer Lohnniveaus oder stecken andere Gründe dahinter? Wer fordert Preissenkungen und weshalb? In diesem Seminar werden die ökonomischen und politischen Faktoren beleuchtet. Wir setzen uns mit unserer Doppelrolle als Arbeitnehmende und KonsumentInnen auseinander.
Nutzen
Die Teilnehmenden
  1. kennen die ökonomischen und politischen Faktoren der Preisfestsetzung sowie den Zusammenhang zwischen Preis- und Lohnniveau
    1. verstehen volkswirtschaftliche Begriffe und können sich eine fundierte Meinung in der Diskussion über die "Hochpreisinsel Schweiz" bilden
Inhalt
Preisbindung und Rolle der Preise, Inflation, Deflation und Kaufkraft, Globalisierung, internationale Freihandelsabkommen, "Gratiskultur"
Zielpublikum
Mitglieder und Interessierte